WordPress: Den Leser schreiben lassen

Mitmachweb, ein Wort, welches mir schon seit einer ganzen Weile so richtig auf die Nerven geht. Nur weil wir uns jetzt alle über Facebook und Twitter vernetzen, ist das in meinen Augen noch lange kein Mitmachweb. Jeder kann heutzutage kostenlos anfangen Inhalte zu erstellen und zu publizieren und damit meine ich nicht bei Facebook einen Link teilen, sondern einfach mal drauf los schreiben. Würde jeder sein Wissen, seine Erfahrungen und Tipps im Netz weiter geben, hätten wir irgendwann eine riesige Wikipedia, nur ohne Wikipedia eben. 😀

Nun ja, man wird ja nochmal träumen dürfen. Eigentlich wollte ich auf ein WordPress-Plugin hinaus, welches den Einstieg für alle Nicht-Blogger erleichtert. Genauer gesagt können damit alle Blogger allen Nicht-Bloggern ihre ersten Schritte ins digitale Publizieren ermöglichen. Das Plugin nennt sich WordPress Guest Post Plugin und erzeugt nach Installation eine öffentliche Seite, die jeder Leser befüllen kann.

Man kann einen Titel, einen Auszug, natürlich den Text, seinen Namen und eine E-Mail-Adresse angeben. Nach dem Absenden landet der Beitrag dann beim Seitenbetreiber direkt in den Artikeln als Entwurf und kann nachbearbeitet und wenn passend sofort freigeschaltet werden. Nette Idee, zumindest wenn man einen Blog betreibt, der thematisch passend ist.

via wpmu

Teilen

Du bist hier: / / ...