Danke fürs Einschalten

Pastewka

Bild © Amazon.de

Bastian Pastewka ist für mich der beste Komiker in Deutschland. Zum Glück liegt dem guten Mann auch die Schauspielerei, was im Ergebnis dazu führte, dass ich bereits vor Jahren ein Freund der Serie „Pastewka“ wurde.

Nachdem das werbefinanzierte lineare Fernsehen gerade im Sterben liegt, ist Amazon aktiv geworden und hat die Produktion der achten Staffel „Pastewka“ finanziert. Meine Erwartungen an die Fortsetzung der Serie waren hoch. Die Bewertungen der neuen Staffel sind durchwachsen. Die Rezensenten lassen sich dabei in zwei Gruppen unterteilen.

Gruppe eins wollte, dass Pastewka in Staffel acht genau so weitergeht, wie in sieben Staffeln zuvor und ist wenig bis stark enttäuscht. Gruppe zwei weiß es zu schätzen, dass es inhaltlich, dramaturgisch und optisch einen Schritt nach vorne ging.

Ich gehöre ganz klar zu Gruppe zwei. Eine Ulknudel wird erwachsen und ebnet nach „Morgen hör ich auf“ mal wieder den Weg für etwas Tiefgang in der deutschen Comedy. Der Fokus der neuen Staffel wurde meines Erachtens nicht komplett verschoben, aber im richten Maße feinjustiert.

Die Liebe zum Detail ist dabei geblieben. Das darf gerne in einer neunten Staffel weitergehen. (Update: geht es!)

Teilen

Du bist hier: / / ...