MP6 macht das WordPress-Backend sexy

mp6

Eigentlich hätte es MP6 sogar in ein offizielles WordPress-Update schaffen sollen, wie es derzeit ausschaut, wir dies aber nicht so schnell passieren. Aus diesem Grund ist MP6 nun als Plugin für WordPress verfügbar. Die Entwickler raten offiziell von der Nutzung ab bzw. raten zumindest zur Vorsicht, denn etwas scherzhaft heißt es in der Beschreibung:

This plugin is a secret; don’t tell anybody about it.

Es wäre schändlich, nicht darauf zu verweisen, denn einen Test sollte euch MP6 auf jeden Fall wert sein. In meinem Fall läuft das Plugin ohne Probleme, sollte es dennoch querschlagen, wäre ein Zugriff per FTP von Vorteil, um den Plugin-Ordner löschen zu können.

Einmal geladen und aktiviert bringt es eine vollkommen neue und vor allem moderne Optik in das WordPress-Backend. Das Auge bloggt mit ist das Motto. Mehr Kontrast und flache Icons stechen sofort ins Auge, leider sind die Schaltflächen immer noch mit einem Verlauf versehen, aber eventuell wird das noch angepasst. Ein Blick lohnt sich.

Update 08.05.13: Die finale Version 1.0 steht nun zum Download bereit. Das Autoupdate hat bei mir nicht geklappt, ich musste die neue Version also manuell einspielen.

MP6 im Plugin Directory →

Teilen

Du bist hier: / / ...