Katzenbrunnen von Lucky-Kitty ausprobiert

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (1)

Katzen zu animieren, wirklich ausreichend zu trinken, ist gar nicht so einfach. Ich habe bei unserer Katze zwar keine nennenswerten Probleme in diesem Bereich, generell ist es jedoch so, dass Katzen meist fließendes Wasser bevorzugen. Um Harnwegserkrankungen und Nierenerkrankungen vorzubeugen, sollten Katzenbesitzer generell ein Auge darauf werfen, dass ihre Stubentiger ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Als Ersatz für den Wassernapf hielt aus diesem Grund der Katzenbrunnen von Lucky-Kitty bei uns Einzug. Mit knapp 55 Euro Festpreisvorgabe (Amazon-Link) vom deutschen Hersteller ist das gute Stück nicht gerade billig, allerdings das beste, was der Markt für Katzenbrunnen aktuell hergibt. Großer Vorteil ist hier, dass der Brunnen aus Hartkeramik besteht und nicht aus Kunststoff. Er ist in den Farben weiß, blau oder grün in verschiedenen Shops zu haben.

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (5)

Der Katzenbrunnen wiegt ca. 3,5 Kilogramm, ist also recht massiv und kann nicht verrutschen, mit 29 x 23 x 13 cm ist er zudem nicht gerade klein. Er besteht aus zwei Teilen, die übereinander gestellt werden, eine kleine Pumpe befördert über einen Schlauch das Wasser dauerhaft im Kreislauf. Der Aufbau erfolgt in ca. 5 Minuten, vielmehr als den Schlauch verbinden, Softpads auf die Unterseite kleben und Wasser einfüllen ist nicht zu tun. Durch eine durchgehende Gummilippe an der Unterseite werden Vibrationen gedämpft, der Brunnen ist nahezu geräuschlos. Selbst wenn man daneben steht ist nichts zu hören.

Der Brunnen fasst 1,5 l Wasservorrat und ist daher auch für mehrere Katzen geeignet. Die Kabelführung ist verdeckt und das Kabel mit 1,75 Meter ausreichend lang. Zumindest in meinem Fall passt das alles so. Die Pumpe hat nicht sehr viel Power, das Wasser fließt also eher, als das es sprudelt. Sollte dies der Katze zu langweilig sein, könnte man mit einer simplen Kugelschreiber-Hülse o.ä. die Wasseröffnung etwas verengen, sodass der Strahl kleiner wird und somit mehr plätschert. Generell lässt sich aber auch direkt an der Pumpe einstellen, wie viel sie an Wasser durchjagen soll. Reinigen sollte man den Brunnen alle zwei Tage, er ist spülmaschinenfest.

Filter werden nicht benötigt, der Schlauch und auch die Pumpe könnten bei Bedarf nachgekauft werden. Da es sich um eine Energiesparpumpe ohne Netzteil mit nur 2 Watt Verbrauch handelt, die für 24h-Dauerbetrieb ausgelegt ist, sind die reinen Stromkosten verschwindend gering. Pro Jahr werden unter 3 Euro (!) fällig. Für uns und unsere Katze ist der Brunnen auf jeden Fall kein Fehlkauf, nach anfänglicher Skepsis wurde er gut angenommen.

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen bei Amazon →

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (2)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (3)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (4)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (6)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (7)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (8)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (9)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (10)

Lucky-Kitty Keramik Katzenbrunnen (11)

3a5a019c870811e29d6822000a9e0849_7

Partnerlink im Beitrag

Teilen

Du bist hier: / / ...