HomeKit Software-Authentifizierung

Homekit

Apple hat aktuell eine Vorschau auf iOS 11.3 gezeigt. Die für mich interessanteste Neuerung wurde etwas unscheinbar am Ende aufgeführt.

HomeKit Software-Authentifizierung bietet Entwicklern eine großartige neue Möglichkeit, HomeKit-Unterstützung für vorhandenes Zubehör hinzuzufügen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit zu gewährleisten.

Wollten Smart-Home-Geräte bisher mit HomeKit nutzbar sein, mussten sich diese durch einen aufwändigen Zertifizierungsprozess quälen. Das sorgte dafür, dass HomeKit-Hardware bisher teuer und die Auswahl gering ist.

Durch die HomeKit Software-Authentifizierung soll sich das zukünftig ändern. Das Schöne daran, bestehende Lösungen können nachträglich „einfach“ per Software-Update kompatibel gemacht werden. Meines Erachtens war dieser Schritt dringend nötig bzw. überfällig.

Da der Launch des HomePods bevorsteht, konnte Apple vermutlich nicht anders, um im Smart-Home-Bereich auch nur ansatzweise konkurrenzfähig mit Amazons Alexa und dem Google Assistant zu sein. Beide Systeme unterstützen dank des einfachen und offenen Zertifizierungsprozesses bereits zahlreiche Smart-Home-Lösungen.

Teilen

Du bist hier: / / ...