Bilder optimieren

Vice 788913 1280

Wer Bilder ins Netz stellt, möchte diese aufgrund angepeilter schneller Ladezeiten in der Regel optimieren. Unter WordPress lässt sich so etwas beispielsweise mit einem Plugin realisieren. Ich bin allerdings ein Freund davon, Bilder bereits vor der eigentlichen Nutzung bzw. dem Upload zu optimieren.

Dafür gibt es verschiedene Tools, die mir brauchbar erscheinen:

Unter macOS habe ich mir einen Automator-Arbeitsablauf (mit eigenem Icon) erstellt, um verschiedene Arbeitsschritte (siehe Screenshot) zusammenzufassen. Damit wandle ich Bilder in JPG um (falls sie es noch nicht sind), passe die Größe an meine Vorgaben an und jage sie anschließend automatisch durch ImageOptim.

Automator Jpg Opti

Um nochmal auf die WordPress-Nutzer zurückzukommen. WordPress komprimiert alle hochgeladenen Bilder von Haus aus auf 82%ige JPEG-Qualität. Das bringt in der Regel eine deutliche Ersparnis bezüglich der Dateigröße mit, kann sich aber unter Umständen negativ auf die Bildqualität auswirken.

Wer sich lieber selbst um das Optimieren seiner Bilder kümmern möchte, kann den Wert der Kompression beeinflussen.

Realisiert wird dies mit folgendem Code, der i.d.R. in die functions.php eures Themes eingefügt werden muss. Die Zahl (fett) definiert dabei die gewünschte JPEG-Qualität. Bei 100 rührt WordPress eure Bilder nicht an.

add_filter('jpeg_quality', function($arg){return 100;});

Teilen

Du bist hier: / / ...