Teurer Spaß: Apple Watch Series 4

Apple Watch Series 4 2

Die Anschaffung einer Apple Watch Series 4 war nicht geplant, denn ich hatte bereits eine Series 3. Ich bin mir sicher: Apple hat das mitbekommen und nur aus diesem Grund das Display der neuen Generation größer gemacht.

Mehr Rechenleistung, ein besseres Tracking, verbesserte Sensoren, alles nett, aber für mich eigentlich kein Grund für ein Upgrade. Ein größerer Screen dann aber schon. Das ist sozusagen ein Schlüsselbauteil, welches mich reizt. Zumal die Akkulaufzeit trotz mehr Power und mehr Screen gleich geblieben ist.

Ich gehe nun erstmal davon aus, dass Apple der Series 5 im nächsten Jahr nur ein „Spec-Upgrade“ verpassen wird und ich diese Version dann wirklich überspringen kann, wie ich es bereits bei der Series 1 und 2 gemacht habe.

Vorbestellt hatte ich die Apple Watch Series 4 nicht. Durch einen Zufall konnte ich im Nike Online Store zuschlagen, wobei die Lieferung drei Tage später bereits erfolgte. 459 Euro kostete das gute Stück – ein teurer Spaß, mal wieder.

Ich setze weiterhin auf das graue Alu-Modell. Ich mag es eher dezent und der Glanz der Edelstahlversion ist nicht so mein Fall. Auch ist das Gewicht für mich ein wichtiger Punkt. Ich spüre die Uhr am liebsten so wenig wie möglich. Als Band wurde es das Nike Sport Loop.

Nach ein paar Tagen kann ich sagen: Ich bin sehr zufrieden mit der Series 4. Die Series 3 lief bereits astrein und der Nachfolger legt nochmal eine Schippe drauf. Im direkten Vergleich lässt sich festhalten:

  • Ja, sie ist spürbar schneller
  • Ich mag das größere Display sehr
  • Die Taptic Engine für die Drehung der digitalen Krone mag ich ebenso
  • Bluetooth 5.0 juckt mich erstmal nicht, genau so wie die 16 GB interner Speicher
  • Die neue Sturzerkennung konnte ich noch nicht probieren, sie scheint aber zu funktionieren
  • Es nervt mich, dass das Einkanal-EKG noch auf sich warten lässt
  • Der Herzfrequenzmesser arbeitet genauer
  • Die etwas rundere Form und die minimal geringere Dicke machen sich positiv bemerkbar
  • Der Speaker ist überzeugend, Telefonie über die Uhr ist problemlos möglich. Das klang bei der Series 3 bei eher schlechtem Empfang manchmal zu kratzig.
  • Man kann Websites direkt öffnen, wenn man einen Link geschickt bekommt. Ich brauche das nicht unbedingt, aber es funktioniert erstaunlich gut.

Von der Hardware her bleiben bei mir also erstmal keine Wünsche offen. Softwaretechnisch würde ich mir aber durchaus ein „WatchfaceKit“ wünschen, um etwas mehr Watchface-Auswahl zu erhalten.

Apple Watch Series 4 1

Teilen

Du bist hier: / / / ...